Frühjahrsmüdigkeit

Frühjahrsmüdigkeit ist ein häufiges Phänomen, das durch die Klimaveränderung vom Winter auf den nahenden Sommer hervorgerufen wird. Der Frühling geht mit steigenden Temperaturen einher, die belastend für den Kreislauf sind, da sich dadurch die Blutgefäße weiten und der Blutdruck absinkt. Daher sind Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen von der Frühjahrsmüdigkeit besonders betroffen. Darüber hinaus trägt auch das Schlafhormon Melatonin zu der Abgeschlagenheit im Frühjahr bei – nach dem Winter ist die Konzentration von Melatonin sehr hoch. Durch mehr Bewegung kann man sich grundsätzlich schneller an die steigenden Temperaturen gewöhnen. Weitere hilfreiche Tipps wie Sie gegen die Frühjahrsmüdigkeit ankämpfen könnten, finden Sie in unseren Artikeln zum Thema!
5 Follower

ARTIKEL

Magnesium und Aminosäuren: Essentiell für Erfolg im Sport
Hennrich.PR
Hennrich.PR
Unternehmen
12 Mär 2018
Magnesium und Aminosäuren: Essentiell für Erfolg im Sport
Neuer Sportdrink aus der Apotheke sorgt für mehr Muskelkraft, Ausdauer und schnelle Regeneration. 
Vom richtigen Umgang mit der Zeit
Vom richtigen Umgang mit der Zeit
14 Nov 2017
Vom richtigen Umgang mit der Zeit
Freuen wir uns auf ein neues Buch von Dr. Maximilian Moser zum Thema Chronobiologie. Das Buch ist...