cover photo
von
04.10.19
bis
04.10.19
DFP
0
Wien-Hietzing, Österreich
Schönbrunner Schloßstraße 47
  • Teilnehmen
thumbnail

Focus Hepatologie 2019

Kongress,  Öffentlich

Sehr geehrte Damen und Herren!

Kleine Gruppen - klinische Fälle - aktuelle Strategien - das war und ist das Erfolgskonzept von Focus HepatoGastroenterologie. Vor nunmehr 3 Jahren wurde die Gastroenterologie in unser Konzept integriert, im Jahr 2018 gab es auch einen großen endoskopischen Fokus. Der stetige Wandel, die kontinuierliche Innovation in Diagnostik und Therapie von gastroenterologischen und hepatologischen Erkrankungen sowie neue innovative endoskopische Techniken und vor allem das mehr als positive Feedback der Teilnehmer und auch die Tatsache, dass die Veranstaltung 2018 abermals ausgebucht war, ermuntert uns, auch 2019 wiederum einem Focus HepatoGastroenterologie zu veranstalten.

Wir freuen uns, mit Prof. Dr. Harald Vogelsang abermals gemeinsam die wissenschaftliche Organisation zu übernehmen. In der täglichen Praxis bestehen häufig Überlappungen dieses Fachgebietes, hepatale Erkrankungen erfordern endoskopische Intervention, chronisch-entzündliche Darmerkrankung haben häufig assoziierte Lebererkrankungen. Wir freuen uns die Komplexität unseres Fachgebietes anhand klinischer Fälle diskutieren zu können.

Im Bereich der Virus Hepatologie scheinen vordergründig betrachtet alle Probleme gelöst zu sein. Beim Blick hinter die Kulissen zeigt sich jedoch, wie wichtig es ist, die Patienten zu identifizieren und Patienten mit schlechter Compliance Therapie adhärent zu halten. Wir möchten mit Ihnen Strategien diskutieren wie das gelingen kann. Für die HB/HDV Coinfektion scheint erstmals eine effiziente Therapie zur Verfügung zu stehen darüber hinaus stehen Therapien für die NAFLD bzw. NASH unmittelbar vor der Zulassung. Aber gerade Phytopharmaka sind die am meisten steigende Gruppe an „Medikamenten“ wenn es um das Auftreten von drug induced liver injury und die Notwendigkeit einer Lebertransplantation geht.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen stellen uns täglich in der Betreuung schwere Herausforderungen, das Armamentarium an Therapiemöglichkeiten ist größer geworden. Die Therapie ist komplex und birgt viele Fehlermöglichkeiten. Wie finde ich für welchen Patienten die richtige Therapie? Diese und andere Fragen der täglichen Praxis möchten wir anhand von Beispielen mit Ihnen diskutieren und klären.

Die PSC stellt eine komplexe Erkrankung dar. In der der medikamentösen Therapie hat sich einiges bewegt, jedoch benötigen diese Patienten oft komplexe endoskopische Eingriffe. Warum hat mein Patient ein Kolonkarzinom, obwohl er schon koloskopiert wurde? Eine diffuse oberflächliche Blutung bei einem antikoaguliertem Patienten. Wann, wen, wie endoskopisch intervenieren? Das möchten wir mit Ihnen diskutieren und erarbeiten.

„Focus HepatoGastroenterologie“ steht für ein neues innovatives Fortbildungskonzept: Es gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, in kleinen Gruppen mit jeweils ausgewählten Experten anhand konkreter Fälle die brennenden Fragen der Hepatologie und Gastroenterologie zu diskutieren und dabei zu lernen, mittels aktueller Literatur als konkrete Entscheidungsgrundlage, moderne Therapiekonzepte richtig einzusetzen. Dieses Jahr werden „themenspezifischen Hotspots“ wiederum State of the Art-Vorträge aus den Themenbereichen Hepatologie und chronisch-entzündliche Darm-Erkrankungen das generierte Wissen erweitern und spannende Diskussionen zu den einzelnen Themen ermöglichen bzw. abrunden.


Mit freundlichen Grüßen,


Prim. PD Dr. Arnulf Ferlitsch,
Prim. PD Dr. Andreas Maieron,
Univ.-Prof. Dr. Harald Vogelsang                 
(Wissenschaftliche Leitung)

 

 

 

Limitierte Teilnehmeranzahl.

Tagungsgebühr:
 

-  regulär                            € 200,- 

-  Mitglieder der ÖGGH    € 120,- 

-  Mitglieder des BÖI         € 120,- 

-  Ärzte in Ausbildung       € 100,- (mit Nachweis)

 


Die Tagungsgebühr beinhaltet Teilnahme, Unterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen.
Die Anforderung der Teilnehmergebühr erfolgt im Namen und auf Rechnung des Vereins Focus Gastroenterologie und Hepatologie (ZVR Nr. 031463514). Der Betrag enthält keine Umsatzsteuer und berechtigt daher nicht zum Vorsteuerabzug.

 

Programm

Hot Spots

  1. CHRONISCH-ENTZÜNDLICHE DARMERKRANKUNGEN (REMISSIONSERHALTUNG, THERAPIEREFRAKTÄRER VERLAUF, KOMPLIKATIONEN UND FEHLER, INFEKTIONEN, KURZDARMSYNDROM)
     
  2. „VIRALE HEPATITIS / THERAPIEREFR. ASZITES / HE“
     
  3. DAS MANAGEMENT NACH LEBETRANSPLANTATION /HEPATOZELLULÄRES KARZINOM - WER BRAUCHT WANN WELCHE THERAPIE/ PV-THROMBOSE/NICHT ZIRRHOTISCHE PH
     
  4. ENDOSKOPISCHE TECHNIKEN PSC/ COLOSKOPIE / GI BLUTUNG WIE GEHE ICH ES KONKRET AN?
     
  5. SCHWANGERSCHAFT UND ERHÖHTE LEBERWERTE, DIABETES UND NASH, DRUG INDUCED LIVER INJURY
     
  6. DIE MYSTERY BOX (SOS, DER HEPATOLOGISCHE SECOND HIT, M. WILSON, DAS ALPHABET DER VIRUSHEPATITIS, DER HEPATOLOGISCHE „NOTFALL“)

Angehängte Dateien

pdf
Programm

Kommentare